OD + Paralympics aus!<span class="rmp-archive-results-widget "><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--half-highlight js-rmp-replace-half-star"></i> <span>4.6 (11)</span></span>

OD + Paralympics aus! 4.6 (11)

Das Chaos ist perfekt. Eine Woche vor Beginn der Europameisterschaft ist auf Veranlassung von World Sailing die Ausschreibung (NOR) geändert worden. In die Behindertenwertung kommen jetzt alle Para-Segler, auch die, die kein One Design (OD) segeln. Abgesehen davon, dass sich ein Para-Segler unter diesen Bedingungen in der Kürze der Zeit kaum noch entscheiden kann, jetzt nach Quiberon zu fahren, ist das eine wahrhaft strategisch bedeutsame Entscheidung! Man erreicht nun den Anstieg der Teilnehmerzahlen bei der Para-Euro 2022 aus dem peinlichen…
Weiter
One Design am Ende?<span class="rmp-archive-results-widget "><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy "></i> <span>4.1 (14)</span></span>

One Design am Ende? 4.1 (14)

Seit Jahren schwelt der Streit in der Klasse, ob wir eine One-Design-Klasse werden sollen oder Konstruktionsklasse bleiben. Der Konflikt wurde vor Jahren dadurch beigelegt, dass man entschieden hat: One Design (OD) muss in die Konstruktionsformel passen, umgekehrt aber nicht. Das heißt, alle Boote sind ein 2.4er, aber die meisten sind kein OD. So weit so Ruhe. Bis World Sailing entschied, dass das Parasegeln, insbesondere bei Welt- und Europameisterschaften und den Paralympics nur in OD-Booten gesegelt wird. Damit wurde der Konflikt…
Weiter
2022: Jahr der Entscheidung<span class="rmp-archive-results-widget "><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--trophy rmp-icon--full-highlight"></i> <span>5 (8)</span></span>

2022: Jahr der Entscheidung 5 (8)

Für die Paralympics 2020/1 in Japan und 2024 in Frankreich ist Segeln aus dem Programm gestrichen worden. World Sailing (WS) startete kürzlich eine Initiative zur Wiederaufnahme des Segelns bei den Paralympics im Jahre 2028 in Los Angeles, die von hunderten von Seglern aus aller Welt unter dem Motto "Back the Bid # SailtoLA28" unterstützt wird. Allerdings kann die Segelwelt leider nicht über die Wiederaufnahme in die Paralympics selbst entscheiden. Vielmehr ist dafür das International Paralympic Committee (IPC) verantwortlich. Der gerade…
Weiter