Perfekter Regattastart 2022
Perfekter Regattastart 2022

Perfekter Regattastart 2022

5
(11)

Am Wochenende fanden sich 26 hochmotivierte 2.4mR-Seglerinnen und -Segler am Baldeneysee ein, um in der ersten Regatta des Jahres 2022 gegeneinander zu fighten. Und es wurde ein perfektes Wochenende. Es begann beim Wetter. Samstag völlig wolkenlos bis 17 Grad Celsius, Sonntag zuerst Hochnebel mit 10 Grad, dann zur letzten Wettfahrt erneut wolkenloser Sonnenhimmel mit ansteigender Wärme.

Der Wind wehte aus Nordost, langsam auf Nordnordost drehend und stellte die Wettfahrtleitung damit am Baldeneysee vor echte Herausforderungen; denn für diese Windrichtung liegt der See „nicht richtig“. Doch Susanne Kleine-Schulte, als sehr erfahrene und erprobte Wettfahrleiterin meisterte mit Ihrer Crew die Herausforderung bravourös. Weit nach Westen vor den Etuf legte sie die Startlinie und schaffte eine gute Up- and-Down-Strecke, für letztlich fünf geplante und durchgeführte Wettfahrten. Sie wartete, wenn es instabil wurde, verlegte die Luvtonne sachgerecht auch zwischen den Wettfahrten und ließ so am Samstag drei und Sonntag zwei Rennen absolvieren.

Zuerst entspann sich ein Zweikampf zwischen Heiko Kröger und Olli Thies, die aber zwischendurch schwächelten, so dass Christoph Trömer, der mit einem 12., 4. und drei 1. immer besser in Schwung kam, letztlich verdient gewann.

Herzlichen Glückwunsch, Christoph!

Urs Infanger aus der Schweiz segelte sehr konstant vorne mit einem 5., drei 3. und einem Streicher und wurde damit Vierter.

Aber auch die „Hinteren“ waren Gewinner! So freute sich Altmitstreiter Wolfgang Grupe mit einer Serie von 4, 8, 16, 8, (16) unbändig über seinen 9. Gesamtrang. Und die Jungen triumphierten über ihre „Alten“. Tim platzierte sich als Siebter drei Plätze vor seiner Mutter Sabine Trömer (den Vater schaffst Du bald auch noch!). Antonia schlug Vater Lutz Schröder um einen Platz.

Gewonnen hat letztlich auch der Veranstalter, der Wassersportverein Baldeney 1919. Ohne Probleme wurden die Boote ein- und ausgewassert, Trailer verschoben, abgestellt und wieder zurückgeholt. Stegplätze dank zusätzlicher Schwimmpontons standen hinreichend zur Verfügung. Und die Küchencrew lieferte wie seit Jahren vom spektakulären Kuchenangebot bis zum Grillfleisch alles zum Nulltarif.

Seltsam nur, dass 5 von den 31 gemeldeten Seglern nicht am Start waren. Akute Coronaerkrankung?

Ansonsten aber war es rundum ein perfekter Start in das Jahr 2022.

Einen eher persönlichen Bericht schrieb ich unter www.mueller-boeling.de.

Alle Ergebnisse

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?

Klick auf eine Trophäe!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Abstimmungen bisher 11

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

(140 Besuche)

Ein Kommentar

  1. Wolfgang Grupe

    Ein einfühlsamer und gelungener Bericht der ersten Regatta des Jahres auf dem Baldeneysee. Danke Detlef für den „Altmitstreiter“, der mit dir und für den WSB 1919 ins Rennen gegangen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

DeutschEnglishDanskNederlandsSuomiFrançaisEspañolSvenskaУкраїнська