Lutz geht nun auch …
Lutz geht nun auch …

Lutz geht nun auch …

4.5
(26)

Lutz-Christian Schröder ist per 12.8.2021 als Vorstandsmitglied der Deutschen 2.4mR Klassenvereinigung aus „persönlichen Gründen“ zurückgetreten. Lutz war mit Ulli Libor 2017 in den Vorstand eingetreten mit dem Aufgabengebiet Nachwuchs und Training. Und er hat Bedeutendes im Vorstand und in der Klasse bewegt. Ohne seinen Schwung, seine Initiative und seinen nimmermüden Einsatz wären das Feld in den Regatten der ersten Jahre locker um vier bis fünf Teilnehmer kleiner gewesen und hätte die kritische Masse unterschritten. Unermüdlich trieb er den Plauer Hai Live an, um Zugwagen, Trailer und Seglerinnen und Segler an die verschiedensten Orte zu bringen. Mit großem eigenen körperlichen Einsatz, wasserte er die Boote, riggte sie auf und machte sie segelfertig, alles immer bevor er an sein eigenes Boot dachte. Er organisierte noch im letzten Jahr ein beispielhaftes bundesweites Trainingslager in Plau am See mit hochkarätigen Trainern und Seglern.

Dabei stand die Arbeit mit behinderten Seglerinnen und Seglern von der Historie seines Heimatvereins her stark im Vordergrund, wobei er ein sehr differenziertes Verhältnis zum Thema Inklusion allgemein und speziell auch im 2.4er entwickelte. Sein Papier zur Inklusion (zusammen mit mir erstellt) war jahrelang Leitlinie für den Vorstand der Klassenvereinigung. Der Deutsche Segler-Verband berief ihn wegen seiner profunden Kenntnisse auf diesem Gebiet daher auch im letzten Jahr zum Vorsitzenden des Inklusions-Ausschusses beim DSV.

Die Klassenvereinigung hat Lutz viel zu verdanken. Leider geht mit ihm nicht nur ein besonders engagierter 2.4mR-Segler, sondern auch ein weiteres Mitglied mit professioneller Führungserfahrung aus dem Vorstand.

Ulli Libor: „Ich bedaure den Rücktritt von Lutz ganz besonders, weil jetzt niemand mehr im Vorstand vertreten ist, der das strategische Erfolgskonzept anzuerkennen vermag und willens ist, es weiter zu führen. Ich danke Lutz besonders für seinen Versuch, sich nach der unwürdigen Kritikkampagne wieder wählen zu lassen, um die Entwicklung der 2.4mR zu unterstützen. Danke, lieber Lutz: Es waren keine Sprüche, es waren Taten, die uns mit Abstand weltweit an die Spitze der NCA´s gebracht haben.“

Natürlich geht er nicht ganz. Als 2.4mR-Segler bleibt er uns erhalten, wofür wir mehr als dankbar sind.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?

Klick auf eine Trophäe!

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Abstimmungen bisher 26

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

(321 Besuche)

Ein Kommentar

  1. Lieber Detlef!
    Die Nachricht vom Rücktritt hat mich persönlich betroffen gemacht. Es gibt sicher viele, die in ihren Vereinen ehrenamtlich tätig sind. Die Intensität und Kompetenz, mit der Lutz Christian Schröder im PHL und in der Klassenvereinigung tätig ist, sucht jedoch ihres gleichen. Sein Rücktritt ist für uns alle ein Verlust. Vielen Dank für die geleistete Arbeit und für die profunden Vorschläge.

    Mit seglerischen Grüße aus Münster!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

DeutschEnglish